Erster „Motherʼs Day“ ein voller Erfolg!

Zehn Bonner Unternehmen bieten arbeitslosen Müttern beim „Mother’s Day“ des Jobcenters Bonn einen Blick hinter die Kulissen.

Das Jobcenter Bonn betreut zahlreiche Familien mit minderjährigen Kindern. Viele Mütter, darunter nicht selten alleinerziehende, suchen nach einem beruflichen Neustart, der sich mit der Familie vereinbaren lässt.
Aus diesem Grund veranstaltete das Jobcenter Bonn mit Unternehmen aus Bonn und der Region am 15. Mai 2017 den ersten „Motherʼs Day“. Insgesamt zehn Betriebe öffneten für 25 Mütter ihre Türen und ermöglichten ihnen wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt und in die Arbeitsabläufe ihrer Unternehmen. Obgleich es beim „Motherʼs Day“ in erster Linie darum geht den Müttern Impulse für einen (Wieder-)Einstieg in das Berufsleben zu geben, war die Resonanz der Arbeitgeber überaus positiv – auch im Hinblick auf eine mögliche Anstellung einiger der Teilnehmerinnen bei den von ihnen besuchten Unternehmen.

Der Mother’s Day in der Presse:

General-Anzeiger Bonn – „Muttertag im Jobcenter“ (Link)
WDR-Lokalzeit – Nachrichtenbeitrag  ab Min. 14:17, verfügbar bis 22.05. (Link)


„Mother’s Day“ Impressionen:

Ein herzliches Dankeschön an das Netzwerk FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/Rhein-Sieg, das uns bei der Ansprache der Arbeitgeber unterstützt hat!

Arbeitgeber beim „Mother’s Day 2017“:

„Ausbilden in Teilzeit“ – Arbeitgeber im Gespräch

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen Praxisbeispiele von Unternehmen oder Organisationen die das Modell der Teilzeitausbildung schon heute erfolgreich umsetzen. Sie selbst möchten ebenfalls über Ihre Erfahrungen berichten? Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder Tel.: (0228) 42976545 für ein Gespräch, das wir anschließend gerne an dieser Stelle veröffentlichen.

„Wenn der Ausbildungsbetrieb es organisatorisch leisten kann, ist die Teilzeitausbildung eine tolle Option. Wir haben so jedenfalls schon mehrere sehr engagierte Kolleginnen für uns gewonnen“

Michael Kramer
Koordinator für duale Ausbildung

Zum Gespräch

„Die Teilzeitausbildung stellt junge Menschen mit Potenzial in den Fokus, die man nicht kennenlernen würde, wenn man sich grundsätzlich im Vorhinein gegen das Modell Teilzeitausbildung entscheiden würde.“

André Mohr
Leiter der Personalabteilung

Zum Gespräch

„Wir sprechen mit der Möglichkeit der Teilzeitausbildung vorrangig Bewerber/Innen mit Kindern an. Aufgrund der eigenen Lebenserfahrung haben diese zumeist ein klares Ziel vor Augen und wissen, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen.“

Jürgen Sicken
Ausbildungsleiter

Zum Gespräch

ESF-Bundesprogramm zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit!

Engagierte Hilfskräfte für Ihr Unternehmen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Auf der Suche nach motivierten und verlässlichen Hilfskräften ist eine Lücke im Lebenslauf für Sie kein Problem? Wir vermitteln Ihnen Bewerber und Bewerberinnen, die genau zu Ihrem Stellenprofil passen. Darüber hinaus profitieren Sie von einem Lohnkostenzuschuss in Höhe von durchschnittlich 40% für den Zeitraum von 2 Jahren, der Übernahme von Weiterbildungskosten bis zu 1.500€ und kostenlosem Coaching im Betrieb. Interessiert?

Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular, um mehr über die Kampagne und die Kandidaten zu erfahren.

Das ESF-Bundesprogramm zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds.

Gut 40% Lohnkostenzuschuss für 2 Jahre

Holen Sie sich engagierte Hilfe in den Betrieb und sichern Sie sich gleichzeitig einen gestaffelten Lohnkostenzuschuss über den Zeitraum von 2 Jahren.

Übernahme von Weiterbildungskosten bis zu 1.500€

Profitieren Sie von der fachlichen Entwicklung Ihrer Hilfskräfte, indem Sie förderfähige Weiterbildungsmaßnahmen umsetzen.

Professionelles Coaching in Ihrem Betrieb

Mit 1-3 Stunden Coaching pro Woche werden Ihre Hilfskräfte über mindestens 6 Monate für Ihre betrieblichen Abläufe sensibilisiert und vorbereitet.

Hilfskräfte gesucht?
Bei uns werden Sie fündig!

Branchenübergreifend engagierte Kandidaten finden.

Über ein Programm des Europäischen Sozialfonds (ESF) fördern wir den Wiedereinstieg von Bewerbern mit einer Lücke im Lebenslauf. Nennen Sie uns Ihre Branche und wir stellen Ihnen die passenden Kandidaten zu Ihrer Jobbeschreibung vor – völlig unverbindlich.

Hier finden Sie einen kleinen Überblick über die Tätigkeitsbereiche unserer Kandidaten:

Hilfskräfte für den Garten- und Landschaftsbau.

Hundert engagierte Bewerber für Ihren Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Bonn oder dem Rhein-Sieg-Kreis freuen sich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Fragen Sie uns an!

Sven HoffmannBetriebsakquisiteur
Tel.: 0228 8549 – 536
Fax: 0228 8549 – 659

Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

Bitte lasse dieses Feld leer.

Hilfskräfte für Handwerksbetriebe.

Hundert engagierte Bewerber für Ihren Handwerksbetrieb in Bonn oder dem Rhein-Sieg-Kreis freuen sich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch!

Newsletter für Arbeitgeber

Hier finden Sie alle bisher erschienenen Ausgaben unseres Newsletters für Arbeitgeber. Erfahren Sie alles Wissenswerte über das ESF-Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit und informieren Sie sich über Ihre Vorteile als Arbeitgeber. Des Weiteren erhalten Sie regelmäßig interessante Profile engagierter Bewerber für Ihren Betrieb.
Wenn Sie unseren Newsletter noch nicht abonniert haben, dann holen Sie das mit Hilfe des Anmeldeformulars rechts einfach nach.

Newsletter abonnieren:

Hilfskräfte für Service und Gastronomie.

Hundert engagierte Bewerber für Service und Gastronomie in Bonn oder dem Rhein-Sieg-Kreis freuen sich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Sprechen Sie uns an!

Das ESF-Programm zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit wird gefördert durch:

„Mut zur Lücke“ ist eine Kampagne des Jobcenter Bonn